JohnenPrivat
 

Wir laden Sie herzlich ein zur Eröffnung am Sonntag, 29. April 2018
von 15.00 bis 18.00 Uhr

 

 

 

 

 U-J3RK5 with Rodney Graham, Ian Wallace, Jeff Wall, Kitty Byrne, Colin Griffiths, Danice McLeod, Frank Ramirez, David Wisdom - UJ3RK5, 1980

U-J3RK5 with Rodney Graham, Ian Wallace, Jeff Wall, Kitty Byrne, Colin Griffiths, Danice McLeod, Frank Ramirez, David Wisdom - UJ3RK5, 1980

 
 

JohnenPrivat

JohnenPrivat ist eine Sammlung zeitgenössischer Kunst und skulpturaler Keramik nach 1945. Sie umfasst Werke von 1950 bis heute. In ROOM werden vorwiegend thematische Ausstellungen gezeigt und in ROOF vorwiegend Solopräsentationen. JohnenPrivat gibt Einblick in eine sehr persönlich zusammen getragene Sammlung, deren Reiz auch in der Verbindung von White Cube und denkmalgeschütztem alten Dachstuhl einer kleinen Remise von 1837 liegt.

 
  Tim Lee, My My, Hey Hey, 2008

Tim Lee, My My, Hey Hey, 2008

 
 
 

1000 Hz

Stephan Balkenhol, Glenn Branca, Martin Creed, Rodney Graham, Wade Guyton, Beate Kuhn, Robert Kusmirowski, Tim Lee, Johannes Nagel, Yoko Ono, Wilhelm Sasnal, Florian Süssmayer, Lawrence Weiner u.a.

Das Thema Kunst und Musik ist nicht neu. Doch noch nie sind so viele neue Werke zu diesem Thema entstanden wie heute. Die Beziehung von Kunst und Musik hat sich in den letzten Jahrzehnten enorm erweitert, das flüchtige Moment der Musik ist für die bildenden Künste immer interessanter geworden. Ebenso ist durch die Pop-Musik der Aspekt der Popularität wichtiger geworden und damit die Option, den White Cube zu verlassen. Und noch nie war es so leicht, Musik und Kunst zu machen.

Das titelgebende Bild von Wilhelm Sasnal entstand durch zwei Lautsprecher, welche mit spitzen Nägeln gegen eine schwarze Leinwand gelehnt wurden während der Künstler die Anlage auf 1000 Hz aufdrehte. Die musikalischen Bezüge in der Ausstellung reichen von Richard Wagner, Jazz, Neil Young, Black Flag zu Yoko Ono und Glenn Branca, bekannt für seine Symphonien für einhundert elektrische Gitarren.

 

 
 
 Rodney Graham Super-Heavy

Rodney Graham Super-Heavy

 
 Sasnal o.T. (1000 Hertz)

Sasnal o.T. (1000 Hertz)

 

 
 II/2017

II/2017

 
 
 

Führung: Samstags um 12:00 h
Marienstrasse 10, 10117 Berlin

freier Eintritt, nur mit Anmeldung

 
 
 
 Karin Sander, Jörg Johnen

Karin Sander, Jörg Johnen

 
 
 

Johnen Archiv

Die Geschichte der Galerie reicht von Johnen + Schöttle (1984 bis 2008 in Köln) bis zu Johnen Galerie (2004 bis 2015 in Berlin). Danach wurde die Galerie von der Galerie Esther Schipper übernommen. Die Galerie wurde 1984 eröffnet mit Thomas Schütte und Aldo Rossi. Es folgten Jeff Wall, Thomas Ruff, Candida Höfer, Stephan Balkenhol, Andreas Gursky, Katharina Fritsch, Rodney Graham, James Coleman, Tino Sehgal, Roman Ondak, Yoshitomo Nara, Wilhelm Sasnal, Liu Ye, Prabhavathi Meppayil, Martin Creed, Martin Honert, Dan Graham, Martin Boyce und viele mehr. 

Die Künstlerin Karin Sander hat 2016 eine Arbeit mit dem Titel „Exhibition Record“ über alle Ausstellungen der beiden Galerien entwickelt. 

 

 

 
 

 

Standort:

JohnenPrivat
Marienstrasse 10
10117 Berlin

info@johnenprivat.de