Past Exhibitions 

 

2017

Room - Sphären

Die Idee zu dieser Ausstellung kam aus drei Quellen. Der Lektüre der Sphären-Trilogie von Peter Sloterdijk, die mich seit ihrem Erscheinen immer wieder inspirierte, der Entdeckung der Arbeiten von Maria Bartuszova und Beate Kuhn und die Publikation „Architektonische Spekulationen“ von Rolf Wedewer und Thomas Kempas aus dem Jahre 1970, die mich damals als Student der Architektur begeisterte. In meiner Vorstellung flossen hier Philosophie, Kunst und Architektur zu einer utopischen Darstellung und Vision geistiger und künstlerischer Energien unserer Zeit zusammen.  
 

 
 

Fotos: Holger Niehaus

 

 
 
 

2017

Roof - Robert Sturm

Das Werk von Robert Sturm (geb.1935 in Bad Elster – 1994 gest. in Fulda) gehört zu den wichtigsten Manifestationen zwischen Keramik und Skulptur nach 1945. Seine keramischen Plastiken seit 1960 bedienen sich der kunstruktivistischen Abstraktion. Doch seine stark von Fragmentation und steinig-verwitterten Oberflächen geprägten Werke zeugen weniger von Aufbruch und Optimismus als von Skepsis gegenüber der „Gebrochenheit der Welt, in der wir leben“ (Sturm). Schwere, Leiden und Düsternis finden sich in Form, Oberflächen und Farben der Objekte. Später werden diese Themen durch figurative Motive wie Torso und Kopf noch verstärkt.
 

 
 

Fotos: Holger Niehaus